Von: yuendumuyuendumu

Gedser

Am Mittag, auch wenn ein wenig spät, sind wir dann so 11:30 Uhr losgekommen. Das Wetter war super. Strahlender Sonnenschein um 3-4 Bft. So einen guten Start hatten wir bis jetzt noch nie auf der Ostsee. Die Kinder hatten ihre Schwimmwesten an und konnten sich die ganze Fahrt über an Bord bewegen, da es auch so gut wie keine Welle gab. Ausgenommen natürlich die Bukwellen der Scanline-Fähren die unter anderem auch nach Gedser unterwegs waren. Mit voll gesetzten Segeln ging es mit einem 350er Kurs mit voller Kraft voraus. Unsere Anfangsgeschwindigkeit lag so bei guten 6 Knoten. Zwischendurch flaute der Wind auf 2 Knoten ab, was uns dann natürlich auch bis zu 3 Knoten kostete. Nichts desto trotz ging die ganze Fahrt zügig voran. Gute 6 Std. später trafen wir dann in Gedser ein. Leider haben wir dank eines schlechten Tipps erst eine zu kleine Box angesteuert und hatten so unsere liebe Müh da wieder raus zu kommen. Also noch einmal aus dem Hafen heraus und auf zum zweiten Versuch.
Nachdem die Yuendumu schließlich sicher im Hafen von Gedser lag, haben wir die Kinder auf schnellstem Wege zum Hafen-Spielplatz gebracht. Dort konnten sie sich dann endlich wieder ausgelassen toben.

Kommentare sind geschlossen.