Von: Katja HartfielKatja Hartfiel

Klintholm – Karrebaeksminde

Wir haben es geschafft! Wir sind aus Klintholm losgekommen. Am Sonnabend sind wir nach Stubbekøbing gefahren. Tatsächlich stimmten die Wettervorhersagen und der Wind schlief komplett ein. Das war ein Wetterwechsel. So ganz ohne Wind motorten wir uns also in und durch den Sund. Stubbekøbing war eigentlich ein ganz netter Hafen, mal abgesehen von dem großen Silo im Hintergrund. Es gab aber einen kleinen Spielplatz auf dem wir abends gegrillt haben und der Ort war auch ganz hübsch anzusehen. Eine kleine Kirche und überall, wie eigentlich in ganz Dänemark, blühten die Stockrosen in allen erdenklichen Farben. Am nächsten Tag setzten wir unseren Weg fort in den malerischen Ort Karrebæksminde. Hier sind die Häfen ziemlich eng und wir passen auch gerade so in unsere Box, aber der Ort lädt zum Bleiben ein. Strand, Fischerboote, kleine Buchten, nette Restaurants…. Und das Beste ist, der Sommer ist wieder zurückgekehrt!!!! Vorgestern haben wir erstmal unsere Beiboote fit gemacht und haben den halben Tag am Strand verbracht. Außerdem sind wir mit dem Dingi zu einer Bucht gefahren, in der man vom Boot aus baden gehen konnte, da das Wasser den Kindern dort nur bis zu den Knien ging. Weil es dort so flach war, hatte das Wasser auch eine angenehme Temperatur, was man von dem Wasser am Strand nicht unbedingt sagen konnte. Gestern folgte ungefähr das gleiche…. Die Sonne schien aus allen Knopflöchern und was blieb uns da übrig als an den nahegelegenen Sandstrand zu gehen. Heute dann …. Naja, was soll ich sagen? Die Sonne schien und schien und schien… Zunächst mussten wir allerdings heute vormittag die Crew der Carpe Diem verabschieden, da ihr Urlaub sich leider schon dem Ende zuneigt, müssen sie bereits den Heimweg antreten. Wir haben uns, mit einem weinenden und einen lachenden Auge, dazu entschieden noch hier zu bleiben, denn wie es scheint, sind wir jetzt angekommen im Hochsommer. Wir legten also, welche Überraschung, einen weiteren Strandtag ein. Beendet haben wir soeben den Tag mit einer leckeren Pizza aus dem nahegelegenen Restaurant und sind nun pappsatt! Ursprünglich wollten wir am Freitag weiterziehen, doch im Moment sieht es so aus, dass der Wind für uns am Sonnabend ein bisschen günstiger zu sein scheint. Wir werden es sehen und berichten.

Kommentare sind geschlossen.