Von: Katja HartfielKatja Hartfiel

Wir schaukeln uns so ein

Was soll ich sagen, es ist windig, es ist kalt, es ist wellig. Was es allerdings nicht ist, sonnig, warm oder gemütlich. Vieles muss wetterbedingt eher unter den Kuchenbuden stattfinden, denn an frischer Luft. Auch heute zieht es wieder in alle Knopflöcher und wir verkriechen uns. Hinter uns liegt die gestrige Fahrt nach Bagenkop.

Wir entschieden uns statt vorgestern unter Motor im Regen, bei Sonnenschein allerdings mit mehr Wind nach Bagenkop zu fahren. Wind und segeln klingt erstmal nach einem guten Plan. Wenn der Wind jedoch, wie schon auf der Fahrt nach Fehmarn und auch auf der gestrigen Fahrt, aus ziemlich genau der Richtung kommt, wo wir hin wollen, ist das kein angenehmes Segeln, sondern eher gegen den Wind kämpfen. Da die Yuendumu nicht so hoch am Wind fahren kann, versuchten wir anfangs unsere Position unter Motor zu optimieren, um dann unter Segel, Bagenkop entgegen zu fahren. So die Theorie….

Die Realität sah anders aus. Wir hätten wohl mehr „optimieren“ müssen oder einfach eine andere Richtung einschlagen sollen. Da aber dank Corona, zumindest offiziell, nicht jeder dänische Hafen deutsche Segler aufnimmt, war unsere Auswahl ein wenig beschränkt. In Dänemark angekommen, interessiert es allerdings niemanden, ob wir unseren Einreise-Wisch ausgefüllt haben oder nicht…. Angesichts der beiden hinter uns liegenden Fahrten haben wir uns geschworen, das nächste Mal nicht so gegen den Wind zu kämpfen und lieber ein anderes Ziel zu wählen… Aber bei aller Anstrengung und erschöpfenden Überfahrten sind wir natürlich froh, überhaupt Urlaub machen zu können. Und es handelt sich ja dieses Jahr auch nur um eine abgespeckte Dänemark-Runde. Wir werden hier noch ein paar Tage verweilen und für die nächste Fahrt nach Marstal hoffentlich ein besseres Wetterloch abpassen. Morgen soll sich wohl das Wetter ein wenig bessern. Heute haben wir die Sonne nur beim Frühstück gesehen, danach war der Himmel immer bedeckt und es war stark windig. Sollte das Wetter morgen wirklich halten, was es heute verspricht, werden wir wohl eine kleine Wanderung hier auf Langeland unternehmen. Die Reiseführer jedenfalls schwärmen sehr von schönen Landschaften, das will überprüft werden. Ansonsten gibt es nicht so viel zu tun  hier – eine typisch ländliche Gegend in Dänemark…

Kommentare sind geschlossen.